Sommerschulen
Im Rahmen einer Sommerschule sollen angehende Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in einer kompakten ca. zweiwöchigen Veranstaltung in fortgeschrittene Techniken und Methoden ihres Forschungsgebietes und deren Anwendung eingeführt werden. Im Mittelpunkt stehen die wissenschaftliche Fortbildung und die Diskussion aktueller Fragen und Methoden eines spezifischen Forschungsthemas.
 
Das CDZ legt besonderen Wert auf den Auswahlprozess geeigneter Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler zur Teilnahme an der Sommerschule. Deshalb sollte die Rekrutierung über ein offenes und kompetitives Ausschreibungsverfahren erfolgen. Wir bitten hier um eine genaue Darstellung des Auswahlprozesses der Teilnehmenden.
 
Ort:  China oder Deutschland 
Förderdauer:  bis zu 2 Wochen inkl. 1 Exkursions-/Besichtigungstag & 2 Reisetage
Teilnehmerzahl: 
max. 46, davon:
25 auf der Seite des Gastgeberlandes
15 auf der anreisende Seite
4-6 Dozenten (davon 2 als Antragstellende)
Förderumfang: lokale und internationale Reisekosten, Übernachtungs- und Verpflegungskosten sowie Verwaltungskosten basierend auf den CDZ-Fördersätzen
Antrags-voraussetzung: DFG-Antragsberechtigung (deutsche/r Koordinator/in)
erfolgreiche Antragstellung bei NSFC oder Förderung durch das Lindau-Programm des CDZ (chinesische/r Koordinator/in)
Antragsfrist: mind. 5 Monate vor der geplanten Veranstaltung
 
 
Merkblätter
 
Formular
 
Fördersätze